kompakt 2021-1

10. März 2021 Aus Von Friedrich Affeldt

Kommunen und Bürger sorgen für Strahlenschutz

Vorwort Jörn Gutbier: Auf die Kommunen kommt es an!

Die Kommunen stehen im Focus des LTE- und 5G-Ausbaus, und dort, in den Kommunen, protestieren auch die Bürgerinitiativen. Deshalb steht für die Bundesregierung die Kommune gleich zweifach im Focus: Zum einen sollen die BürgerInnen und Bürgerinitiativen ruhiggestellt und zum anderen die Bürgermeister und Gemeinderäte auf Linie gebracht werden. Diese Aufgabe will die Bundesregierung für die Industrie erledigen, und zwar mit einer Außenstelle des Bundesamtes für Strahlenschutz in Cottbus zur Volksberuhigung, mit der Dialoginitiative „Deutschland spricht über 5G“.

(…) Offensichtlich überlappen sich die Interessen: Die Industrie will den Umbau der Kommunen für neue digitale Geschäftsmodelle, die Regierung unterstützt den 5G-Ausbau für mehr Wirtschaftswachtum, neue Datenerfassungs- und politische Steuerungsmethoden auf allen Ebenen. (…)
Die Digitalisierung ist ein typisches Dual-Use Produkt. Sinnvoll angewandt, könnte die Digitalisierung in vielen Bereichen dem Fortschritt dienen. Doch die Industrie gibt den Takt an. Sie schafft vollendete Tatsachen (…). Die Bosch-Stiftung schreibt in ihrem Gutachten:

„Wenn diese Gesellschaft scheitert, dann scheitert sie global und deswegen womöglich auch total. Mit der Digitalisierung bekommt dieses Problem den drängenden Charakter eines Flächenbrandes.“

Das heißt, wir müssen diese Fehlentwicklungen stoppen, damit sich die Richtung ändert. (…)
Diagnose:funk stellt auf der Homepage den Bürgerinitiativen immer aktuellste Analysen zur Verfügung, damit sie vor Ort fundiert argumentieren können. (…)

  • Im ersten Quartal 2021 erscheint (…) unser neuer Ratgeber für die Kommunen.
  • Ein neuer Film über den Einfluss von digitalen Medien auf die Entwicklung von Kindern soll es Eltern und ErzieherInnen erleichtern, die Diskussion über den mehrfach gesundheitsschädlichen Unsinn der digitalen Bildung und WLAN an Schulen zu führen.
  • Studienaufarbeitung für ElektrosmogReport und Datenbank EMFData laufen weiter.

(…) Angepasst an die Corona-Situation werden wir regelmäßige interne Webinare für unsere Mitglieder, aber auch offene Webinare für Bürgerinitiativen durchführen. Und unsere Sprechstunden werden wir erweitern mit einer speziellen Beratung v. a. für Gemeinderäte, Bürgerinitiativen und Elektrosensible.

Weiterlesen